2018 | WAS FÜR EIN ZIRKUS

Kennen Sie das noch? Auf dem Bolzplatz immer als Letzter in die Mannschaft gewählt werden, am Barren hängen wie ein nasser Sack, im Schulchor stets den falschen Ton treffen? Schon wieder ausgegrenzt! Kindheit kann grausam sein. Manchmal ist sie zum Heulen.
 
Als Architekten sind wir derzeit mit der Sanierung einer großen Wohnanlage aus den siebziger Jahren im Osdorfer Born betraut. Mitten zwischen all den Hochhäusern in diesem sozial schwachen Ballungsgebiet haben wir ein Zirkuszelt flankiert von bunten Zirkuswagen entdeckt. Und in dem Zelt einen Mann im Frack mit Zylinder. Der Herr Direktor hatte sich eines Tages ein Ziel gesetzt – Kindern ohne Ausnahme eine Bühne zu bieten. Chapeau! Seine Akrobaten bilden Kinder aus den umliegenden Bezirken zu kleinen Artisten aus, damit sie nach Jahresfrist ihren großen Auftritt auf dem Einrad oder am Trapez vor ihren begeisterten Eltern, Freunden und Verwandten haben. Einmal stolz im Rampenlicht stehen und gefeiert werden – wollen wir das nicht alle?
 
Wir haben die kleinen und großen Bewohner der Wohnanlage in der Bornheide zu einer Galavorstellung ins Zelt des Zirkustheaters für Kinder eingeladen. Der Staub der Manege ist allemal attraktiver als der der Sanierung. Und wir haben in diesem Jahr mit dem Geld, das sonst für Weihnachtsgeschenke unter Geschäftspartnern und -freunden wie Sie bestimmt gewesen wäre, diese pädagogische Zirkusinstitution, die seit jetzt zwanzig Jahren kontinuierlich wertvolle und vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit leistet, gefördert und hoffen, dass wir Ihnen damit auch diesmal aus dem Herzen handeln.
 
Ihnen und allen Ihren Lieben wünschen wir zu Weihnachten und zur Jahreswende Alles Gute!

 


WEITERE AKTIONEN

"EINE MUH, EINE MÄH, EINE TÄTERÄTÄTÄ"

"EINE MUH, EINE MÄH, EINE TÄTERÄTÄTÄ"

2017

"BALANCE FÜRS LEBEN"

"BALANCE FÜRS LEBEN"

2016

"DIE WUPPEN DAS"

"DIE WUPPEN DAS"

2015

"EIN UNTERSTAND ALS UNTERPFAND"

"EIN UNTERSTAND ALS UNTERPFAND"

2014